Tag 9

Heute ist glaub ich der bis jetzt kälteste Tag für uns hier in Schottland, aber wir wollen ja nicht jammern denn bis dato hatten wir echt Glück mit dem Wetter. Beim Zeltabbau wird es mir dann langsam wieder etwas wärmer. Wir starten um 10:00 Uhr mit dem Endziel Inverness und werfen noch einen letzten Blick auf dieses wunderschöne Panorama. Wir nehmen weiterhin die North-West-Highland Route und haben die Regenanzüge griffbereit verstaut. Die Fahrt heute war für mich echt anstrengend, weil ich Kopfschmerzen hatte, dabei dann noch die Konzentration auf den engen Straßen. Ich muss zugeben, dass ich zwischenzeitlich keinen Bock mehr hatte weiter zu fahren. Aber egal..... ich bin ja ne Harte, da muss ich durch. Also ne Tablette rein und weiter, hat leider nicht lange angehalten mit der Schmerzfreiheit. Die Fahrt hat heute keine großen Attraktionen gebracht außer natürlich die faszinierende Landschaft. In Lairg am Loch Shin haben wir unsere Mittagspause gemacht. So wie sich das für gut ausgerüstete Reisende gehört wurde der Teekessel rausgeholt, die Gas cartridge angeschlossen und erst mal ein Teechen aufgeschüttet, dazu ein paar Stücke Sandkuchen und die Welt war in Ordnung. So, nun noch ca. 70 km bis Inverness. Kaum hab ich den Helm auf, beginnen die Kopfschmerzen wieder. Je näher wir Inverness kommen bereuen wir unseren Entschluss, in die Stadt zu fahren. Es ist wahnsinnig viel Verkehr hier und ziemlich viel Trubel, da auch Sonntags die Geschäfte und Supermärkte auf haben. Wir vermissen direkt schon die Ruhe der letzten Woche. Es ist kein Vergleich zu den oberen Highlands. Trotzdem hatten wir uns vorgenommen heute mal in ein Bed & Breakfast zu nehmen. Das erste hatte leider nichts mehr frei und im Zweiten hat die freundliche Dame 80£ aufgerufen, das war uns dann doch zu teuer und ich hab dankend abgelehnt. Nach kurzer Beratung sind wir dann zu dem Schluss gekommen, doch wieder einen Campingplatz zu suchen und somit auch unsere gewohnte Ruhe zu genießen. Schnell noch etwas einkaufen und ab geht' s. Die Campingplätze sind hier natürlich auch etwas teurer, 16£ pro Nacht plus Einkauf sind wir dann aber doch bei der Hälfe des B&B' s. Nun sitzen wir hier vor unserem Zelt, haben Wifi, trinken einen Wein und genießen die Ruhe. Mal sehen was der morgige Tag bringt, denn wie sagt hier in der Gegend jeder: " no plan is a good plan!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0